Behandelte Krankheitsbilder Derma

Abteilung für Dermatochirurgie
und Dermatologie

Krankheitsbild Phimose

Unter einer Phimose versteht man eine Verengung der Vorhautöffnung am Penis, durch die sich die Vorhaut nur unter Schmerzen hinter die Eichel ziehen lässt.

Ursache einer Phimose im Erwachsenenalter ist häufig eine chronische Entzündung der Vorhaut, die gleichzeitig mit einer Schrumpfung einhergeht (Lichen sclerosus et atrophicus).

Behandlungsmöglichkeiten

Behandelt wird die Phimose mit der medizinischen Beschneidung. Hierbei wird sowohl das äußere Blatt als auch das innere Blatt der Vorhaut entfernt. Für diesen chirurgischen Eingriff werden ausschließlich selbstauflösende Fäden verwendet. Diese Operation kann hervorragend unter örtlicher Betäubung durchgeführt werden. Eine Vollnarkose ist dazu nicht von Nöten.